10 0-Kalorien Lebensmittel zum Abnehmen

1- Brokkoli

 

Brokkoli ist ein echtes „Superfood“ mit der Eigenschaft, die Chance auf Krebs zu verringern. Es ist reich an Vitamin C, Vitamin D, und Vitamin K. Außerdem enthält es sogar einen kleinen Anteil an Eiweiß.

Außerdem hat Brokkoli super Eigenschaften, die dir zum Beispiel im Bezug auf Stress helfen und deinen Körper entgiften. Brokkoli kann man super kochen oder blanchieren und ist mit einer Vielzahl an anderen Lebensmitteln kombinierbar.

Brokkoli lässt sich mit vielen warmen aber auch kalten Mahlzeiten kombinieren. Warum du neben den wenigen Kalorien aber auch unbedingt regelmäßig Brokkoli essen solltest, erfährst du hier:

5 gute Gründe regelmäßig zu Brokkoli zu greifen

1. Brokkoli hält dich gesund

Da in Brokkoli sehr viel Vitamin C enthalten ist, hilft dies deinem Immunsystem besser zu arbeiten. So wirst du zum einen seltener krank, wirst aber auch Erkältungen schneller wieder los.

2. Brokkoli kann dich vor Krebs schützen

Kreuzblütler wie zum Beispiel Brokkoli sind dafür bekannt, vor vielerlei Krebserkrankungen zu schützen. Dies wären zum Beispiel:

  • Brustkrebs
  • Prostatakrebs
  • Magenkrebs
  • Kolorektalkrebs
  • Nierenkrebs
  • Blasenkrebs

Natürlich ist dies keine Garantie dafür, dass du durch den regelmäßigen Verzehr von Brokkoli keine dieser Krebsarten bekommen wirst, jedoch kannst du die Chance darauf so um einiges verringern.

3. Gut für dein Herz

Bereits mehrere Studien haben belegt, dass Brokkoli die Gesundheit deines Herzens verbessern kann. Dabei gelten vor allem zu hohe Werte des schlechten Cholesterins als Hauptursache für Herzerkrankungen.

Auch wird angenommen (hierbei ist sich die Wissenschaft aber nicht zu 100% sicher), dass regelmäßiger Verzehr von Brokkoli durch die enthaltenen, besonderen Antioxidantien einen Herzinfarkt vorbeugen kann.

4. Brokkoli sorgt für eine gute Haut

Vitamin C und E sind die Schönheitsvitamine schlecht hin, und genau davon enthält Brokkoli auch eine ganze Menge. Vitamin C kräftigt beispielsweise das Bindegewebe und sorgt so für eine straffere Haut. Auch kannst du so Cellulite vorbeugen oder lindern.

Vitamin E wirkt hier super ergänzend, indem es die Kollagenproduktion anregt und so für eine straffe und gesunde Haut sorgt.

Ein weiterer super Vorteil der beiden Vitamine ist ihr antioxidantische Wirkung. Das hilft dir dabei, dass deine Haut nicht so schnell altert und lange jung und straff bleibt.

5. Er entgiftete deinen Körper

Wenn du regelmäßig Brokkoli isst, kannst du dir teure Detoxkuren sparen. Warum fragst du dich? Ganz einfach: Das in Brokkoli enthaltene Vitamin C aktiviert spezielle Leberenzyme, welche für den Abbau von Giftstoffen verantwortlich sind.

2- Äpfel

 

Äpfel sind eine der gesündesten Lebensmitteln der Welt. Sie enthalten viele Antioxidantien, Vitamine und Mineralien.

Mit über 30 Vitaminen und Spurenelementen zählen Äpfel zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt.

Wichtig!

Wenn du Äpfel isst, achte unbedingt darauf ihn nicht zu schälen, sondern die Schale mit zu essen. Ein Großteil der Vitamin und guten Nährstoffe versteckt sich nämlich genau darin.

Auch handelt es sich beim Apfel um ein Obst, welches oft sehr stark gespritzt wird, was natürlich für unseren Körper alles andere als gut ist. Wenn du Lust auf einen Apfel hast, besorge dir am besten einen aus deiner Region. Ist das nicht möglich, achte zumindest darauf, dass es sich um ein Bio-Produkt handelt.

Einen Apfel zu essen, kann ein super Snack zwischen dem Mittagessen und dem Abendessen sein, weil er deinen Körper sättigt und dir zugleich ein wenig Energie liefert, um dem Nachmittagstief ein wenig entgegen zu wirken.

5 Gute Gründe regelmäßig zu einem Apfel zu greifen

1. Reinigung für deinen Körper

Nicht umsonst gibt es das Sprichwort:

An apple a day keeps the doctor away!

Äpfel enthalten eine ganze Menge guter Inhaltsstoffe und Vitamine. So sorgt unteranderem sein enorm hoher Gehalt an Ballaststoffen dafür, dass du deinen Körper von innen heraus reinigen kannst.

2. Immunsystem Booster

Wie gerade erwähnt enthalten Äpfel eine ganze Menge an Vitalstoffen und Vitaminen. Diese sind deinem Immunsystem eine große Hilfe und helfen dir dabei, Herz- oder Gefäßerkrankungen vorzubeugen.

3. Hilft bei Verstopfungen und Durchfall

Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass ein Apfel bei Verstopfungen und Durchfall ein wahres Wundermittel sein kann. Besonders hilfreich ist ihr die Schale des Apfels, da diese enorm viele Ballaststoffe und Vitamine enthält.

Achte vor dem Verzehr also unbedingt darauf, den Apfel gründlich zu waschen und im besten Fall auch nicht zu schälen (wie ich es in meinem Bekanntenkreis und vor allem für Kinder schon häufig gesehen habe).

Auch empfehle ich dir, die Äpfel entweder in einem Bioladen oder direkt beim nächsten regionalen Bauern zu kaufen, da so die Belastung an Düngemittel und Pestiziden um einiges geringer ist und du wirklich die volle Power für dich nutzen kannst.

4. Wichtig für alle Sportler

Wer viel schwitzt verliert viel Flüssigkeit und auch viele Mineralstoffe, wie zum Beispiel Kalium. Beides decken Äpfel ab. Da sie zu 85% aus Wasser bestehen und einer der besten Kaliumlieferanten sind.

So bekommt dein Körper direkt wieder Energie und es kann weiter gehen.

P.S. Um deine leeren Mineralstoffdepots direkt nach dem Sport wieder aufzufüllen, kann ich dir auch empfehlen, direkt nach dem Training ein großes Glas Wasser zu trinken und dazu einen Apfel zu essen.

5. Idealer Heißhungerersatz

Probiere doch einmal folgendes aus: Lege einen vollreifen Apfel auf deinen Wohnzimmertisch.

Spätestens am Abend wirst du früher oder später zu dieser saftigen Frucht greifen und auch sonst:

Äpfel schmecken lecker, sind süß und du kannst sie sofort essen, ohne vorher etwas zubereiten zu müssen.

Diese Faktoren machen sie für mich und sicherlich auch für dich zu einer super Waffe gegen den lästigen Heißhunger.

3- Gurke

 

Gurken sind ein leckeres und super gesundes Lebensmittel.

Sie enthalten viele Inhaltsstoffe, die die Chance auf Krebs verringern und dir bei Stress helfen können. Zudem sind Gurken auch reich an wichtigen Nährstoffen, wie zum Beispiel vielen B Vitaminen (B1, B5, B7, Biotin).

Aufgrund des sehr hohen Wassergehaltes von Gurken, unterstützen sie somit auch deine Körperliche Gesundheit im Allgemeinen.

Kombiniere sie am besten mit einen leckeren Salat oder iss sie alt Snack für zwischendurch.

5 gute Gründe regelmäßig zu einer Gurke zu greifen

1. Gut für dein Gehirn

Das in Gurken enthaltene Fistin wirkt entzündungshemmend und trägt so maßgeblich an deiner Hirngesundheit bei. Auch wird diesem Inhaltsstoff nachgesagt, die Gedächtnisleistung zu verbessern und Nervenzellen vor dem Altern zu schützen.

2. Gut für die Verdauung

Zwei wesentliche Komponenten für eine gute Verdauung sind:

  1. Wasser
  2. Ballaststoffe

Beide Stoffe bringen Gurken mit sich. Vor allem die Schale der Gurke ist besonders reich an Ballaststoffen, welche einen wichtigen Teil bei der Verdauung spielen. Versuche also so oft es geht, Gurken nicht zu schälen, sondern so zu essen wie sie sind.

3. Frischer Atem durch Gurken

Wenn du einen wichtiger Termin hast und auf alle Fälle gepflegt und gut duftend auftauchen willst, ist ein schlechter Mundgeruch natürlich der absolute Killer. Eine Gurkenscheibe im Gaumen soll dir dabei helfen, geruchsbildende Bakterien zu bekämpfen. So kannst du ganz natürlich und ohne auf „Mundsprays“ zurückgreifen zu müssen, deinen Mundgeruch in den Griff bekommen.

4. Gurken bekämpfen Stress

Die B Vitamine B1, B5 und B7 kommen in Gurken zu einem Großteil vor. Ihnen wird nachgesagt, einen positiven Einfluss auf den Umgang mit Stress und Ängsten zu haben.

5. Gurken Stärken dein Herz

Kalium ist ein Nährstoff, der ebenfalls enorm stark in Gurken vorkommt. Dieser hilft dir dabei, deinen Blutdruck zu senken und ist somit super gut für dien Herz.

4- Orangen

 

Organen sind bekannt dafür, eine Menge an Vitamin C, Ballaststoffen, B Vitaminen, Vitamin A und Kalzium zu enthalten.

Sie sind außerdem auch ein super Snack, wenn du auf der Arbeit bist oder nach einen kleinen Snack suchst, um deinen Heißhunger zu vermeiden.

Ab und zu Orangen zu essen, wird dir dabei helfen, den Tag über weniger Kalorien zu dir zu nehmen und eine gesunde Ernährung beizubehalten.

5 gute Gründe regelmäßig zu Orangen zu greifen

1. Orangen unterstützen dein Immunsystem

Orangen enthalten sogenannte Polyphenole, welche besonders entzündungshemmend und antioxidativ wirken. Auch stärken sie das Immunsystem so, dass Viren und schlechte Bakterien leichter abgefangen werden können.

2. Orangen können Krebs vorbeugen

Den in Orangen enthaltenen Limonoide wird nachgesagt, dass diese sekundären Pflanzenstoffe das Wachstum von Blutkrebszellen regelrecht hemmen können.

3. Orangen reparieren Spermien

Besonders bei älteren Männern lässt die Qualität der Spermien immer mehr nach, es kann aber auch genetisch bedingt sein, dass die Qualität der Spermien nicht besonders gut ist. Vor allem wird die Qualität durch die schädlichen freien Radikale geschädigt. Extrem hart greift hier auch wieder das enthaltene Vitamin C durch, welches massenhaft in Organgen steckt.

4. Orangen stärken Zähne und Knochen

Auch Orangen sind besonders reich an Magnesium. Dieser Stoff ist vor allem für die Dichte und den Zusammenhalt deiner Knochen und Zähne verantwortlich. Möchte man seine Zähne und Knochen stärken, wird meist nur der Stoff Kalzium genannt, dabei ist mittlerweile bekannt, dass Magnesium mindestens genauso wichtig ist.

5. Orangen fördern die Verdauung

Das für den etwas bitteren Geschmack in Zitrusfrüchten verantwortliche Naringenin soll als natürliches Abführmittel gelten und dir so bei Verstopfungen aber auch bei der Verdauung einen guten Dienst erweisen.

5-  Spargel

 

Spargel ist das dritte Lebensmittel auf dieser kleinen Liste. Es wird häufig mit anderen, gesunden Lebensmitteln wie zum Beispiel Kartoffeln kombiniert und hat eine ganze Menge an gesundheitlichen Vorteilen.

So enthält Spargel beispielsweise eine hohe Menge an Vitamin K, Kupfer, Ballaststoffen und Vitamin B1.

Spargel zu grillen oder zu kochen, sind sehr bekannte Methoden, aber er auch kann roh, als Salat gegessen werden.

5 gute Gründe regelmäßig zu Spargel zu greifen

1. Gesunde Zähne & Knochen

Nicht nur in Milch, sondern auch ein Spargel ist eine ganze Menge an dem guten Nährstoff „Kalzium“ enthalten. Besonders bekannt ist Kalzium dafür, deine Knochen und deine Zähne zu stärken. Ein kleiner Nebeneffekt ist auch, dass Kalzium super gut für dein Herzkreislaufsystem ist.

2. Bessere Verdauung

Da Spargel besonders viele Ballaststoffe enthält, hilft er dir hervorragend dabei, Mahlzeiten besser zu verdauen und Verstopfungen vorzubeugen. Daneben haben Ballaststoffe auch einen sehr hohen Sättigungsgehalt, was dafür sorgt, dass du allgemein weniger Hunger verspüren wirst und auch der Heißhunger nicht so schnell auftaucht.

3. Guter Diätbegleiter

Da Spargel wirklich enorm arm am Kalorien ist und zu circa 93% aus Wasser besteht, macht ihn das zu einer super Mahlzeit während einer Diät. In 100 Gramm Spargel stecken so nur 15 bis 18 Kalorien. Du kannst also auch hier, wie bei allen anderen Lebensmitteln auf der Liste jederzeit nach Belieben zuschlagen.

4. Entgiftet deinen Körper

Nicht zur für deine Diät eignet sich Spargel hervorragend, auch zum entgiften wird er gerne genutzt. So hat der Eiweißbaustein Asparganin eine entwässernde Wirkung, wodurch Schadstoffe leichte aus dem Körper abtransportiert werden können.

5. Spargel regt den Stoffwechsel an

Ebenfalls ein guter Nebeneffekt für schnelleres Abnehmen ist ein schneller Stoffwechsel. Durch die enthaltene Folsäure wird dieser um einiges beschleunigt.

6- Wassermelone

 

Wassermelone ist ein leckerer und zugleich ein extrem kalorienarmer Snack. Nicht nur, ist die Wassermelone natürlich sehr süß, sie enthält weiterhin auch viele Antioxidantien.

Eine super Möglichkeit, um Wassermelonen zu essen ist, sie als Nachspeise oder anstatt ungesunder Snacks zu konsumieren. Denn dadurch verzichtest du direkt auf ungesunde Lebensmittel und sparst so kinderleicht eine Menge Kalorien.

Super lecker schmeckt Melone auch in Joghurt oder frisch aufgeschnitten an einem heißen Sommertag.

5 gute Gründe regelmäßig Melone zu essen

1. Wenige Kalorien

Wie jeder Lebensmittel auf dieser Liste enthält natürlich die Melone enorm wenige Kalorien. Um genauer zu sein: Deutlich unter 50 Kalorien pro 100 Gramm. Das macht sie zu einem super leckeren und gesunden Snack für zwischendurch. Auch wenn du mal wieder Heißhunger auf etwas Süßes und ungesundes hast, kann die Melone super Abhilfe schaffen.

2. Vitaminbombe

Neben den geringen Kaloriengehalt enthält Brokkoli auch eine ganze Menge an guten Vitaminen und Mineralstoffen. Hier eine kleine Zusammenstellung der wichtigsten:

  • Carotinoiden (vor allem Lycopin)
  • Vitamin C
  • Eisen
  • Natrium
  • Vitamin B6
  • Vitamin B1
  • Magnesium
  • Kalium
  • Und noch viele mehr!

Besonders aufgrund es hohen Vitamingehaltes aber auch wegen der anderen Vitamine ist die Melone ein wahrer Booster für dein Immunsystem. Auch kann sie so Krebs vorbeugen und das Risiko an diversen Krankheiten zu erkranken, wie zum Beispiel Asthma Arteriosklerose und Arthritis erheblich verringern.

3. Natürlicher Sonnenschutz

Klar, an einem heißen Tag am See oder im Schwimmbad schmeckt die Wassermelone umso besser. Aber wusstest du auch, dass du dadurch ganz automatisch auch einen natürlichen Sonnenschutz bekommst. Der Grund dafür ist das enthaltene Vitamin C und Vitamin A. Dieses ist nämlich ein richtiger Radikalfänger und sorgt so als kleines Schutzschild vor der schädlichen UV-Strahlung.

Achtung: Obwohl deine Haut durch diese Vitamine ein klein wenig geschützt wird, solltest du dich natürlich trotzdem gründlich eincremen, bevor du in die Sonne gehst.

Ein mit dieser Eigenschaft Hand in Hand gehender Vorteil ist auch, dass du dir durch den regelmäßigen Konsum von Wassermelone ein richtiges UV-Schutzschild aufbaust und somit das Risiko auf einen Sonnenbrand Stück für Stück verringerst.

4. Durstlöscher

Ist gerade mal kein Wasser in der Nähe, kannst du mit einer Wassermelone regelrecht deinen Durst stillen und deinen Körper wieder mit Flüssigkeit versorgen. Der Grund dafür ist, dass die Wassermelone zu ganzen 93% aus Wasser besteht.

5. Wenig Fruchtzucker

Aufgrund des enorm süßen Geschmacks der Melone gehen viele davon aus, dass sie doch eine Menge an Fruchtzucker enthalten muss, welcher in einem zu hohen Maße keineswegs gut für deinen Körper ist. Diese Annahme ist aber nicht ganz richtig. So enthält beispielsweise ein Apfel mehr als 4 Mal zu viel Zucker.

 

7- Zitronen

 

Vermutlich hast du noch nie jemanden gesehen, der eine blanke Zitrone gegessen hat, aber dieses Lebensmittel is besonders reich an vielen Vitaminen und Inhaltsstoffen (vor allem Vitamin C) und sollte regelmäßig mit deinen Mahlzeiten kombiniert werden.

5 gute Gründe regelmäßig Zitronen zu essen.

1. Das Plus für dein Immunsystem

Mittlerweile ist es wohl überall bekannt, dass Zitronen eine Ganze Menge an Vitamin C enthalten. Dieses Vitamin ist vor allem für den reibungslosen Ablauf deines Immunsystems zuständig. Ein spannender Fakt: Nur eine Zitrone deckt bereits die Hälfte deines täglichen Vitamin C Bedarfs.

Und natürlich: Vermutlich isst du keine Zitrone einfach so blank. Jedoch lässt sie sich mit zahlreichen Hauptgerichten super leicht kombinieren.

2. Zitronen verbessern die Aufnahme von Eisen

Wenn du dich ständig träge oder müde fühlst, kann es gut sein, dass du unter einem Eisenmangel leidest. Das in Zitronen zahlreiche vorkommende Vitamin C macht es deinem Körper leichter, Eisen aufzunehmen.

3. Zitronen halten deinen Appetit in Zaum

Mittlerweile wird Zitronenwasser für’s Abnehmen immer beliebter. Und klar: Neben dem super leckeren Geschmack, der mehr als kinderleichten Zubereitung und der vielen Vitamine kann man es schon allein deshalb verstehen. Doch es gibt noch mehr:

Und zwar enthalten Zitronen den Stoff „Pektin“ – eine Art Ballaststoff. Ballaststoffe füllen deine Magen, sorgen dafür dass du seltener Hunger hast und können auch Heißhungerattacken vorbeugen.

4. Zitronen erfrischen deinen Atem

Die antiseptischen Eigenschaften von Zitronen können Bakterien, die für Mundgeruch verantwortlich sind ganz einfach abtöten.

Wenn du also das nächste Mal einen wichtigen Termin hast und gut duften möchtest, trinke doch zuvor ein großes Glas Zitronenwasser.

5. Zitronen lindern Entzündungen

Mittlerweile wurde mehrfach belegt, dass Zitronen eine entzündungshemmende Wirkung haben. Verantwortlich dafür ist das Fruchtfleisch der Zitrone.

8- Tomaten

 

Tomaten gehören zu den gesündesten Lebensmitteln auf unserem Planeten.

Sie enthalten große Mengen an Vitamin C und anderen Antioxidantien.

Tomaten kannst du super gut mit Salat kombinieren oder sie einfach als kleinen Snack für Zwischendurch nutzen.

5 gute Gründe regelmäßig zu Tomaten zu greifen

1. Tomaten sind Vitaminbomben

Tomaten sind aufgrund des extrem hohen Gehalts an Vitaminen eine wahre Vitaminbombe. Dazu zählen vor allem Vitamin C, zahlreiche B-Vitamine, aber auch Eisen und Folsäure.

2. Tomaten können Krebs vorbeugen

Das in Tomaten enthaltene Lycopin soll verschiedene Krebsarten vorbeugen. Dabei hilft der Wirkstoff vor allem bei der Vermeidung von Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Tipp: Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du Tomaten zusammen mit Brokkoli isst.

3. Tomaten stärken deine Augen

Das in Tomaten stark vorkommende Vitamin A ist enorm wichtig für eine gute Sehleistung. Darüber hinaus schützt dich dieses Vitamin auch vor diversen Augeninfektionen.

4. Tomaten sorgen Muskelgesundheit

Tomaten sind besonders reich an Kalium. Dies wirkt sich besonders gut auf die Gesundheit deiner Muskeln aus. Denn Kalium schützt dich vor Verspannungen, Muskelkrämpfen und vielen weiteren Symptomen, die beim Sport auftreten können.

5. Tomaten sorgen für ein besseres Hautbild

Besonders hilfreich für eine schöne und junge Haut ist „Kollagen“. Damit dieses aber seine volle Kraft entfalten kann benötigt es Vitamin C. Es dadurch kann es ordentlich arbeiten. Da von Vitamin C natürlich auch eine ganze Menge in Tomaten enthalten ist, sorgt dieses indirekt dafür, dass sich deine Haut verbessern kann.

9- Sellerie

 

 

Sellerie ist schon eine sehr lange Zeit als 0-Kalorien Lebensmittel bekannt.

Es ist eine gute Quelle für Vitamin K und Wasser. Aber hier gibt es ein ganz offensichtliches Problem mit diesem Lebensmittel: Es hat wirklich keinen Geschmack. Menschen ergänzen dieses Lebensmittel häufig mit Erdnussbutter oder cremigen Füllungen, was den Kaloriengehalt natürlich sofort in die Höhe schnellen lässt.

Um die Vorteile dieses Lebensmittel zu optimieren, iss Sellerie am besten mit einer Suppe oder kombiniere es mit einem grünen Smoothie.

5 gute Vorteile warum du regelmäßig Sellerie essen solltest

1. Extrem Kalorienarm

1 Stange Sellerie enthält nur circa 10 Kalorien, was Sellerie zu einem wahren low calorie Lebensmittel macht.

2. Sellerie kann Krebs vorbeugen

Das in Sellerie enthaltene Apigenin soll dafür sorgen, dass die Vermehrung von Krebszellen ausgebremst wird und so das Risiko an Krebs zu erkranken um ein vielfaches abnimmt.

3. Sellerie gegen Gicht

Besonders der hohe Anteil an Kalium in Sellerie sorgt für eine harntreibende Wirkung.  Gerade bei Gicht und Rheuma ist die Entwässernde Wirkung besonders von Vorteil.

4. Macht satt

Besonders durch den hohen Gehalt an Ballaststoffen, welcher in Sellerie enthalten ist, sättigt dieses Lebensmittel so gut und sorgt dafür, dass du über den Tag verteilt deutlich seltener ein Heißhungergefühl verspüren wirst.

5. Macht dein Immunsystem fit

Besonders durch die zahlreichen Vitamine, entzündungshemmenden Inhaltsstoffe und Antioxidantien, wird Sellerie gerne auch als richtiger Immunsystem-Booster bezeichnet.

10 – Zwiebeln

 

Zwiebeln sind eine leckere und geschmacksaufwertende Zutat zu beinahe jeder Mahlzeit. Sie unterstützten dein Knochengewebe, verringern Entzündungen und verringern die Chance auf viele Krebs Erkrankungen.

5. gute Gründe regelmäßig zu Zwiebeln zu greifen

1. Zwiebeln enthalten eine Menge an Vitaminen

Verschiedene Stoffe die in Zwiebeln enthalten sind, verbessern die Arbeit von Vitamin C, wodurch dein Immunsystem zusätzlich gestärkt wird. Außerdem ist besonders die Oberfläche von Zwiebeln sind besonders reich an Vitamin A.

2. Zwiebeln beschleunigen die Heilung von Narben

Auch Narben von Verletzungen oder Operationen lassen Zwiebeln besser verheilen. Dabei hilft vor allem sogenanntes Zwiebelextrakt.

3. Zwiebeln helfen dir bei Entzündungen

Schon bereits sehr lange werden Zwiebeln bei Entzündungen eingesetzt. Vor allem Zwiebelbrei eignet sich hervorragend bei äußerlichen Infektionen.

So leicht machst du dir deinen Zwiebelbrei:

  1. Schneide die Zwiebeln klein
  2. Verrühre sie nun mit etwas Wasser zu einem Brei
  3. Die entstandene Paste kannst du nun auf die betroffenen Körperstellen auftragen
4. Zwiebeln helfen bei Insektenstichen

Du wurdest gerade von einem Insekt gestochen? Kein Problem! Trage einfach etwas Zwiebelsaft auf die betroffene Stelle auf. Das wird die Schmerzen in kürzester Zeit lindern.

5. Zwiebeln senken das Krebsrisiko

Eine besonders wirksame Verbindung in Zwiebeln namens Quercentin ist bekannt dafür, eine wichtige Rolle bei der Vermeidung von Krebs zu spielen. Wenn du regelmäßig zu Zwiebeln greifst, kann dies durchaus dafür sorgen, dass du das Risiko an verschiedenen Krebsarten zu erkranken deutlich senken kannst.

Link: https://gesundmutter.com/?p=9013

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *