Apfel-karamell Giotto Kuchen

Für den Teig:

80 g gemahlene Haselnüsse in einer Pfanne anrösten bitte kein fett verwenden
Dann 250 g Mehl
1/2 Packung Backpulver
125 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
150 g weiche Butter
Eine Stange Giotto ( Giotto mit einem mit einer Gabel klein zerdrücken
Und unsere geröstenen gemahlenen Haselnüsse zu einem Mürbteig verarbeiten
In einer Springform Backpapier unten rein klemmen was übersteht wegschneiden dann die spring Form komplett einfetten
Den Mürbteig am Boden andrücken und einen Rand bis nach oben ziehen mit einer Gabel einstechen und ab in den kühlschrank

Für den Belag:

6 bis 7 Äpfel wenn Äpfel sehr klein sind könnten auch 8 benötigt werden ich hab ein paar mehr geschält und von dem was übrig war hab ich ein Apfelmus gemacht
Die Äpfel wie gesagt schälen und in kleine Würfel schneiden mit Zimt etwas rum Aroma Saft einer halben Zitrone 1 Packung vannilie Zucker und 2 Esslöffel Zucker marinieren
der Guss ist ein karamell Pudding dafür die Sachen schon mal bereit stellen weil das muss schnell gehen
4 Becher je 250g Sahne
12 Esslöffel Zucker
70g Speisestärke

Und etwas Milch zum anrühren der Speisestärke
bevor ihr jetzt mit dem Pudding beginnt verteilt eure Äpfel auf dem Mürbteig es sollte dreiviertel voll sein mit Äpfel
so jetzt zum Pudding den Zucker in einem Topf schmelzen bis er goldbraun ist dann sofort die Sahne dazu kippen jetzt wird der Zucker erstmal erhärtet sein keine Angst auf niedriger Stufe den karamell Zucker in die Sahne schmelzen lassen immer schön rühren dabei wenn jetzt nicht’s mehr hartes ist und der Zucker sich komplett aufgelöst hatt nimmt den Topf vom Herd und gebt die Speisestärke die ihr in der Milch aufgelöst habt dazu…. Topf wieder auf den Herd und das ganze unter ständigem rühren aufkochen lassen bis es ein Pudding ist
Den sofort über die Äpfel gießen
Wer den karamell Pudding nicht selbst machen möchte kann natürlich auch 2 Päckchen nehmen den bereitet ihr wie auf der Anleitung zu bloß statt Milch Sahne nehmen und das Puddingpulver mit etwas Milch auflösen und natürlich den Zucker nicht vergessen
der Kuchen wird bei 175 Grad ober unter Hitze für 70 Minuten gebacken
nach einer halben Stunde wenn der Pudding schön angebräunt ist legt Alufolie drüber und dann weiter backen
so für das Topping
den Kuchen in der springform komplett auskühlen lassen dann braucht ihr eine Packung Tortenguss fix den bereitet ihr wie auf packunsanleitung zu bloß das ihr anstatt Wasser naturtrüben Apfelsaft nimmt….. den Guss über den Kuchen verteilen auch schönauf dem Rand mit einem Löffel damit die Nüsse gut halten

Für die Deko:

braucht ihr gehackte Haselnüsse und ganze Haselnüsse …. Wie viel genau weiß ich nicht ich hatte den Rest genommen von zuhause ungefähr eine halbe Packung gehackte und eine Handvoll ganze….. die gehackten röstet ihr ebenfalls kurz in der Pfanne an macht das am besten schon bevor ihr den Guss anrührt und die ganzen Nüsse grob hacken zusammen mischen und schön am Rand über den schon etwas ausgehärten Guss verteilen ….

In der Mitte zieht ihr mit geschmolzenen Nussnougat Fäden und zieht im Inneren des Nuss Kreises einen Rand darauf legt ihr dann die giottos…. dann noch paar Sahne tupferl wer mag und fertig …. Ist der Kuchen…. gutes gelingen Achja und mit einem Messer den Kuchen oben am Rand etwas lösen wegen den guss

 

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

 

Link: https://gesundmutter.com/?p=10644

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *