Bratapfelkuchen mit ganzen Äpfeln

Für die Springform (Ø 26 cm):

etwas Fett

Knetteig:
200 g Weizenmehl
1 ½ gestr. TL Backin
75 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
1 Ei (Größe M)
100 g weiche Butter oder Margarine

Füllung:
etwa 10 kleine Äpfel , z. B. Rubinette
1 Pck. Rum-Rosinen (125 g)
2 Pck. Puddingpulver Vanille-Geschmack
50 g Zucker
800 g Schlagsahne

 

Knetteig:
Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten und zu einer Kugel formen. Gut die Hälfte des Teiges mit etwas Mehl auf dem Springformboden ausrollen und den Springformrand darumlegen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben und den Boden vorbacken.

Einschub: Mitte
Backzeit: etwa 15 Min.
Vorgebackenen Boden etwas auskühlen lassen. Die Backofentemperatur reduzieren.
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 160°C
3

Füllung:
Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher ausstechen. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen und als Rand auf den Tortenboden legen. Die Teigrolle so an den Springformrand drücken, dass ein mind. 4 cm hoher Rand entsteht. Äpfel in die Form stellen (evtl. 1-2 Äpfel zurechtschneiden, damit auch die Lücken ausgefüllt werden und die Äpfel mit dem Teigrand abschließen und Äpfel begradigen) und mit den Rum-Rosinen füllen. Puddingpulver und Zucker mit 200 g Sahne anrühren. Übrige Sahne zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, das angerührte Puddingpulver mit einem Schneebesen einrühren und kurz aufkochen lassen. Den Pudding sofort über die Äpfel geben, am besten die Form auf die Arbeitsfläche klopfen, damit sich die Füllung gut verteilt und mit einer Teigkarte verstreichen. Mandeln aufstreuen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel
Backzeit: etwa 65 Min.
Den Kuchen nach dem Backen 10 Min. in der Form auskühlen lassen. Den Kuchen vom Springformrand lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
4
Den Kuchen mit Puderzucker bestreuen

 

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

 

Link: https://gesundmutter.com/?p=10436

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *