Kalorienarme Quiche – auch für den Thermomix geeignet

ZUTATEN:

Mürbeteig:

  • 120g Butter bei Low Carb oder 120g Ghee bei Paleo
  • 45g gemahlene Mandeln
  • 40g Kokosmehl
  • 2 große Eier
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 300g Hackfleisch
  • 100ml Sahne bei Low Carb, 100ml Kokosmilch bei Paleo
  • 10 Scheiben Bacon
  • 6 Eier
  • 1 halbe rote Paprika
  • 1 halbe grüne Paprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Esslöffel frische Petersilie
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 halber Teelöffel Pfeffer
  • 1 halber Teelöffel Muskatnuss
  • 1 halber Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Kokosöl zum Einfetten der Form (Optional)

Hilfsmittel:

  • 1 Runde Springform oder eine runde Auflaufform ca 24cm
  • 2 Rührschüsseln
  • Schneebesen oder Küchenmaschine z.B KitchenAid
  • Handrührgerät
  • Teigschaber
  • Thermomix (optional)

Hinweis zu den genutzten Produkten und weiteren Beiträgen:

Alle im Rezept “orange“ oder im Newsletter “blau” unterlegten Wörter, führen Dich zum jeweiligen, für das Rezept, genutzten Produkt oder zu weiteren Beiträgen unserer Seite.

ZUBEREITUNG:

Für eine Low Carb und Paleo Quiche den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Du kannst den Mürbeteig für die Low Carb und Paleo Quiche entweder mit Hilfe einer Küchenmaschine (KitchenAid) oder händisch herstellen. Wie Du den Mürbeteig und die Eimasse im Thermomix herstellst, erfährst Du weiter unten.

Der Mürbeteig für die Low Carb und Paleo Quiche

Die 120g Butter oder Ghee für 30 Sekunden in der Mikrowelle erhitzten. Die gemahlenen Mandeln und das Kokosmehl in eine Rührschüssel geben, die beiden Eier dazu geben, sowie die flüssige Butter oder Ghee. Mit einer Prise Salz versehen und die Zutaten mit einander verrühren, bis ein Teig entsteht.

Das Hackfleisch, sollte es ungewürzt sein, nach belieben würzen.

Den fertigen Teig in der Auflaufform oder der Springform verteilen und an den Rändern überlappen lassen, damit ein schöner Teigrand entsteht.

Den Mürbeteig für ca. 7-10 Minuten im Ofen backen. Den vor gebackenen Teig mit dem Bacon belegen und diesen ebenfalls an den Rändern überlappen lassen. Den Teig mit der Baconschicht wieder für weitere 5 Minuten in den Ofen schieben.

Die Eimasse für die Low Carb und Paleo Quiche

In der Zwischenzeit die Petersilie hacken, die Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden (einen Esslöffel Frühlingszwiebelringe zur Seite stellen) und mit den Eiern, der Kokosmilch oder der Sahne verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Knoblauch abschmecken.

Der Belag für die Low Carb und Paleo Quiche

Das Hackfleisch stückweise auf der Baconschicht verteilen. Die Paprika in kleine Stücke oder Streifen scheiden und das Hackfleisch damit belegen.

Die Low Carb und Paleo Quiche mit der Eiermasse abschließen und mit den übrigen Frühlingszwiebel bestreuen.

Die Low Carb und Paleo Quiche für ca. 40 Minuten in den Ofen schieben. Sollte die Eimasse nach 30 Minuten nicht ausreichend gestockt sein, den Ofen für die letzten 10 Minuten auf Oberhitze einstellen. Nach dem Backen sollte die Low Carb und Paleo Quiche kurz an der Luft abkühlen und kann dann, mit einem Messer, in Kuchenstücke geschnitten werden.

Zubereitung mit dem Thermomix TM5

Für den Mürbeteig, die Butter oder die Ghee in den Mixtopf geben und für 1 Minute auf 60 Grad erhitzen. Anschließend alle übrigen Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und für 2 Minuten, mit der Teigfunktion, kneten lassen.

Der fertig geknetete Teig wird, wie oben beschrieben, in die Form gegeben und Du folgst dann den weiteren Schritten. Den Mixtopf anschließend säubern.

Für die Eimasse der Low Carb und Paleo Quiche, die Petersilie in den Mixtopf geben und für 5 Sekunden auf Stufe 5 häckseln. Wenn Du möchtest, kannst Du natürlich auch die Frühlingszwiebel dazu geben. Anschließend die Eier sowie die Sahne oder die Kokosmilch dazu geben und für 20 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Wenn Du die Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten hast, solltest Du den Linkslauf vor dem verrühren aktivieren, damit deine Ringe nicht gehackt werden. Mit den Gewürzen abschmecken und ggfls. noch einmal für max. 10 Sekunden auf Stufe 1 verrühren.

Mahlen mit dem Thermomix

Diejenigen von Euch, die Ihre Mehle mit dem Thermomix herstellen, können natürlich auch, aus ganzen Mandeln und Kokosnuss, die Mehle selbst herstellen. Dazu einfach die ganzen Mandeln oder die Kokosnuss Stücke auf die gewünschte Körnung mahlen lassen. Ich werde es bald selbst ausprobieren und meine Mehle selbst herstellen. Natürlich lasse Euch dann an meinen Erfahrungen teilhaben.

Link: https://gesundmutter.com/?p=3718

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *