Käsekuchen mit Maracujá ein sehr leichtes und sehr leckeres Dessert!

 

Zutaten:

 

​Für den Boden:

  • 110 g Kekse mit Haferflocken (Hafergebäck, z. B. von Coppenrath)
  • 50 g ungesalzene Macadamianusskerne
  • 50 g Butter

Für die Creme:

  • 1 geh. EL Speisestärke (15 g)
  • 2 EL Wasser
  • 350 g „Philadelphia Joghurt Balance“
  • 400 g Sahnequark
  • 4 Eier
  • 150 g feinster Zucker
  • abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone (4–5 EL)

Außerdem:

  • 4 Maracujas
  • 100 ml Maracujasaft
  • 2 Blatt weiße Gelatine

 

Zubereitung:

 

Kekse mit einem Zerkleinerer fein mahlen. Macadamianüsse grob hacken. Butter schmelzen. Keksbrösel, Nüsse und Butter verrühren. Boden einer Mini-Springform (20 cm Ø, Kaiser) mit Backpapier belegen, Rand schließen. Keksmasse hineingeben, mit einem Esslöffel zu einem Boden drücken. Kalt stellen.

Ofen auf 150 Grad (Heißluft: 130 Grad) vorheizen. Speisestärke und Wasser glatt rühren. Frischkäse, Quark, Eier, Zucker, Zitronenschale und -saft mit den Rührbesen des Handrührgerätes verschlagen. Angerührte Speisestärke zufügen. Masse auf den Keksboden gießen. Auf dem Rost auf der untersten Schiene ca. 2 Stunden backen. Herausnehmen, in der Form auskühlen lassen.

Cheesecake in der Springform über Nacht in den Kühlschrank stellen. Maracujas waagerecht durchschneiden, das Fruchtfleisch einschließlich der Kerne herauskratzen (ergibt ca. 100 g). In einen kleinen Topf geben, Maracujasaft zugießen.

Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Maracujafruchtmasse im Topf erhitzen, von der Kochstelle ziehen. Tropfnasse Gelatineblätter darin nacheinander auflösen. Abkühlen lassen.

Cheesecake aus dem Kühlschrank nehmen, Maracujasauce daraufgießen, ca. 1 Stunde kalt stellen.

 

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

 

Link: https://gesundmutter.com/?p=12056

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *