Kochen macht mir ja so einen Spaß, dass ich das auch im Urlaub nicht lassen kann. Natürlich habe ich nur einfache und schnelle Gerichte gekocht. Jeder, der schon mal in einer fremden Küche gekocht hat, weiß, dass es besser ist, nicht so anspruchsvolles zu kochen. Denn obwohl die Ferienwohnung recht gut ausgestattet war, kommt sie doch an meine Küche nicht ran. Und dann verhält sich jeder Herd anders, man hat nicht die richtigen Töpfe und Pfannen dabei, die Gewürze sind eingeschränkt und, und, und …..

Da ich auch unter diesen Bedingungen nicht auf Fertiggerichte zurückgreife, haben wir uns ein paar frische

Zutaten :

geholt und ich habe dann ein leichtes Sommeressen gezaubert. Dazu gab es dann als Nachtisch gut gekühlte Melone.

Zutaten :

:
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
 300 g Hähncheninnenfilets
3 Esslöffel Tomatenmark1 Dose stückige Tomaten
1-2 Teelöffel Gemüsebrühe
400 g Nudeln
etwas frischer Basilikum
100 g geriebener Mozzarella
Pfeffer, Salz, Zucker
Olivenöl

Zubereitung :

:
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Hähnchenfilets jeweils in drei-vier Stücke zerschneiden und mit Pfeffer und Salz würzen. Das Fleisch in etwas Öl anbraten und aus der Pfanne nehmen, warm stellen. Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls anbraten, dann das Tomatenmark dazugeben und ebenfalls etwas anrösten. Die Tomaten und noch etwas Wasser dazu gießen und mit der Gemüsebrühe, Pfeffer und Salz würzen. Die Soße etwas einkochen lassen und mit etwas Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Das Hühnchen in die Soße geben.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen. Die gegarten Nudeln zur Soße geben und alles gründlich miteinander vermischen. Das Basilikum grob hacken und ebenfalls dazu geben. Die Nudelpfanne auf Teller verteilen und mit dem Mozzarella bestreuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *